.

.

Samstag, 20. Februar 2016

Hybride Arbeitsverhältnisse - @iMo gibt uns einen kurzen Einblick

Wer sind eigentlich diese Menschen - weder "Freelancer" noch "Arbeitnehmer" würde es ausreichend präzise beschreiben - denen die Trennung zwischen privater und beruflicher Lebenswelt einfach nur noch fremd erscheint? Die sich nicht vollständig einem Arbeitgeber hingeben wollen sondern sich fragen, welche Welt es jenseits der Logiken des eigenen Arbeitgebers da draußen noch gibt, die aber gleichzeitig auch ein gewisses Mindestmaß an Sicherheit nicht ablehnen?

Vielleicht sollten wir mit diesen Menschen, die sich aufmachen, um neue Perspektiven für die eigene Arbeitswelt zu entdecken, sehr viel direkter nach ihren Erfahrungen fragen, statt unpersönliche Befragungen und Studien zur #ZukunftderArbeit durchzuführen, um damit nach dem unbekannten neuen Wesen auf dem Arbeitsmarkt zu forschen?

Der @iMo gehört zu dieser neuen Form von Arbeitenden und ich habe die Veranstaltung "Vernetzter Leben" in Hamburg genutzt, um ihm einige kurze Fragen zu seinen Erfahrungen zu stellen.