.

.

Mittwoch, 25. Januar 2012

Open Government Partnership nun auch in Deutschland vertreten

Unter dem Titel "Open Government Partnership / Wer macht mit?" hat Annette Denove vom Government 2.0 Netzwerk Deutschland gestern den Launch der deutschen Plattform im Netz für die Open Government Partnership bekannt gegeben (nicht zu verwechseln mit der formalen nationalen Mitgliedschaft in der Initiative!). Anbei findet ihr den Text aus der Ankündigung, den ich gern hier an dieser Stelle cross-poste.

Open Government Partnership / Wer macht mit?









"Die Open Government Partnership (OGP) hat ihre deutsche Webseite: Seit Anfang der Woche ist www.opengovpartnership.de online.

Die Open Government Partnership ist eine globale Initiative und hat die Verbreitung des Open Government Gedankens nach mehr Transparenz, Partizipation und Kollaboration zum Ziel. Sie wurde am 20.9. am Rande des UNO-Gipfels durch die USA und Brasilien als Co-Vorsitzländer ins Leben gerufen. Weitere Gründungsmitglieder sind Südafrika, Großbritannien, Norwegen, Mexiko, Indonesien und die Philippinen. Mehrere Länder haben bereits angekündigt, der Initiative beitreten zu wollen, die Bundesrepublik Deutschland ist bislang nicht darunter.

Weltweit erfüllen insgesamt 79 Länder die 4 vorgegebenen Kriterien: Offenlegung grundlegender Haushaltsdaten, Zugang der Bürger zu Informationen und öffentlichen Daten, Informationen zu Einkommen von Politikern und hohen Beamten, Offenheit gegenüber Bürgerbeteiligung und grundsätzlicher Schutz ziviler Freiheiten. Das Government 2.0 Netzwerk Deutschland unterstützt die Open Government Partnership und setzt sich für einen Beitritt Deutschlands ein.

Wir verbinden damit die Überzeugung, dass eine Teilnahme der Bundesrepublik Deutschland an der Open Government Partnership (OGP) einen Kulturwandel zu mehr Transparenz, Bürgerbeteiligung und damit einen Abbau der Politikverdrossenheit zur Folge haben wird. Bislang fehlt allerdings ein Bekenntnis der Bundesregierung, diese Initiative zu unterstützen. Wir wollen das ändern.

Deshalb sind wir Mitglied im Arbeitskreis der OGP, einem offenen Zusammenschluss von zivilgesellschaftlichen Organisationen und interessierten Einzelpersonen. Über die Homepage wollen wir für die Initiative informieren und werben. Dort sind neben Links und Infos zur OGP auch Hinweise auf aktuelle Entwicklungen und Veranstaltungen und Infos zu unserem Arbeitskreis und unseren Terminen enthalten. Unsere zentralen Aussagen haben wir in unserem Ideen- und in unserem Informationspapier zusammengefasst. Im Sinne von Partizipation und Kollaboration haben wir auf der Homepage auch ein Forum eingerichtet. Wer Ideen und Vorschläge hat oder mit uns in Kontakt treten möchte – hier geht’s weiter. Wir freuen uns auf Beiträge und Anregungen!"