.

.

Freitag, 30. Dezember 2011

"Netzneutralität" - doch kein Randgruppenthema?

Es kann ja nicht schaden, das Thema Netzneutralität ab und an zu erwähnen. Es könnte ja "irgendeine" eventuell ausgestaltete Relevanz besitzen. Anbei findet sich ein nett und einfach gestaltetes Tutorial des Kunstprojektes "Stadtwerke Berlin" zum Thema. 

Wenn jetzt wieder bei Vertretern einer bestimmten Parteifarbe der Reflex einsetzt, sich auf die Aussage zurück zu ziehen - "Überlassen wir es dem Markt"- sei diesen - ebenfalls schon automatisiert - entgegen gehalten, dass das aus betriebswirtschaftlicher Sicht der Telekomunternehmen Sinn (Rendite erzeugen) machen kann. Das aus utilitaristischer Sicht anzuführende Nutzenniveau der Gesamtbevölkerung wird dadurch allerdings nicht signifikant positiv beeinflusst. Es wird stattdessen die sogenannte "Produzentenrente" gesteigert - zu Lasten der restlichen 99% der Bevölkerung (und KMUs).