.

.

Donnerstag, 6. Oktober 2011

Schade

1990 habe ich den ersten Mac gekauft. Jahrelang hatte ich mich mit DOS herum geschlagen und gewundert, was denn diese Nerds eigentlich an den grauen Industrie-Kasten-PCs mit dem grausigen Microsoft-System Gutes fänden. Kurz zuvor hatte ich Erfahrungen mit dem Atari ST 1040 gemacht und eine Ahnung davon bekommen, dass es da noch mehr geben könnte, als uns B. Gates stets versprach. 1990 war es dann der Macintosh, der mich zum Apple-Fan werden ließ. Dies hat sich bisher nicht geändert. Es ist schade, dass jetzt keine Gewissheit mehr besteht, dass es einen Innovator gibt, der einen Weg zum Zusammenwachsen des Internets, der Geräte und der Realität aufzeigt. Es bleibt nur zu hoffen, dass sich nicht die bezüglich der PCs innovationsfeindlichen dunklen 90er Jahre wiederholen werden.